Ein Strahlend schöner Tag…

Am dritten und letzten Tag in Las Vegas war zunächst einmal wieder etwas fern ab von der Spielzeugwelt des Las Vegas Strips angesagt. Wir ließen uns unser Auto vorfahren und dann ging es los Richtung Norden, wo wir zunächst einen Museumsbesuch planten. Das Museum, was wir besuchten war das National Atomic Test Museum, was eine Ausstellung zu den Atomversuchen im Nevada-Testgebiet zeigt. Es gibt allerlei Exponate, von wissenschaftlich spannend bis skurril, wenn man daran denkt, wie fortschrittsgläubig die Menschen in den sechziger Jahren in den USA waren. Außerdem war natürlich alles sehr amerikanisch-patriotisch und es wurde gebetsmühlenartig behauptet, das Atomwaffen doch so wichtig gewesen sind wegen des kalten Kriegs und so. Aha. Trotzdem fanden wir es äußerst lehrreich, aber wir haben ja auch einen recht düsteren Humorgeschmack.

Im gleichen Museum gab es auch noch eine Sonderausstellung zur Area 51. Dort wurde mittels Exponaten und Videos immer wieder mit dem Motto „Mythos oder Realität“ gespielt. Es gab Stücke zum damaligen Rosswell-Absturz, aber auch allgemein zu außerirdischen Leben – Seti, Voyager-Sonden-Erklärungsvideos etc. – und ein kleiner Teil dessen, was bekannt ist, was in der Area 51 tatsächlich so vorgeht: unter anderem die Tests der Stealth-Jäger und -Bomber. Für die Ausstellung bekam man Pseudo-ID-Umhänger, was wir sehr süß fanden. Besonders klasse war aber der Zufall, dass ich (Christian) als Tätigkeit „Ambassador“ hatte 🙂

Anschliessend ging es weiter Downtown, den Bereich um die Fremont Street, also in die „Altstadt“ von Las Vegas. Natürlich ist diese nicht mit den europäischen Stadtkernen zu vergleichen, aber immerhin ist es etwas anderes, an den Ursprung dessen zu gehen, was heute Las Vegas ist. Keine Europa-Imitation mit Eiffelturm, etwas, was wohl eine Burg sein soll und sich Excalibur nennt oder Pseudo-Ägypten in Luxor. Das gab das alles wird nicht, sondern lediglich ursprüngliche Kasinos und Hotels. Natürlich auch bunt und schrill leuchtend, aber irgendwie authentischer. Wir spazierten durch die Straßen, erkundeten Geschäfte – unter anderem einen tollen Spielzeugladen mit Modelfiguren und Ähnlichem – und landeten letzten Endes wieder in einem Casino. Wer hätte es gedacht… uns lockte allerdings nicht das Spielvergnügen sondern das dargebotene Essen. Wir hatten nämlich Ruhe und die Werbung verkündete, dass es hier ein Buffet für 16 $ gab. Das Essen war auch dementsprechend… naja. Die Auswahl war riesig, zu viel kann man zugute halten. Qualitativ und geschmacklich eher unterirdisch.

Gestärkt aber oral-geschmacklich unbefriedigt fuhren wir zurück ins Hotel. Vor dem Abendprogramm noch etwas frisch machen und dann ging es los, denn ich wollte ja auch noch pokern. Wir entschieden uns dafür, den Weg zum Casino meiner Wahl, dem Venetian zu Fuß zu erledigen. Das war auch sehr nett, den so bekamen wir noch einmal einen ausführlicheren Eindruck der Hotels auf dem Strip. Wir kamen vorbei an einer Wassershow mit überdimensionalen Springbrunnen und einem Vulkan-Feuer-Wasser-Spektakel. Alles sehr beeindruckend. Das Venetian selbst ist ebenfalls sehr prächtig, den Namen entsprechend alles im Stil Venedigs. Es gibt sogar künstlich nachgebaute Kanäle, auf denen man mit Gondeln fahren kann. Uns führte es aber direkt in den Pokerraum. Das Personal dort war super freundlich und ging auf allgemeine Bedürfnisse besonders ein. Dass Nina mir assistierte und unter anderem die Karten hielt, war überhaupt kein Problem. Die Aufseher sorgten sogar von sich aus dafür, dass wir genügend Platz nebeneinander hatten und setzten dafür andere Spieler um. Das Spielergebnis war auch hervorragend. Ich habe nicht lange gespielt, aber immerhin aus meinen eingesetzten 60 $ 100 $ gemacht. So habe ich mir das vorgestellt.

Zurück ging es dann mit der Monorail, einer Nahverkehrsbahn, die parallel zum Strip fährt und dort alle wichtigen Hotels miteinander verbindet. Das Gefährt ist aber sehr wackelig und geht extrem in enge Kurven. Egal, es brachte uns nachhause.

20140222-120521.jpg

20140222-134854.jpg

20140222-134917.jpg

20140222-135006.jpg

20140222-135031.jpg

20140222-135121.jpg

20140222-135135.jpg

20140222-135149.jpg

20140222-135206.jpg

20140222-135219.jpg

20140222-135235.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s